Todesangst versus Lebensangst

Die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach auch bekannt als die eiserne Lady ohne Herz für die Anerkennung der deutschen Grenze nach ´45 (wikipedia) macht sich zum Tag der Menschenrechte besondere Sorgen um die Rücksicht ihrer christlichen Mitmenschen bei der Ausübung ihrer christlichen Rituale, weil: „Von allen Glaubensgemeinschaften wird das Christentum weltweit am härtesten verfolgt.“ Es lässt sich nur vermuten, vermutlich aber spricht sie von Weihrauchvergiftungsorgien, Selbstpeitschung und Messdiener-Ge(!)brauch.
Übergriffe von Christen, Verbote der christlichen Mehrheitsgesellschaft gegen andere religiöse Gruppen wie aktuell in der Schweiz zu sehen, bestätigen den Eindruck. Doch nicht nur in Europa drehen die Kreuzzügler durch.
Weiter formuliert Steifbach beschwörend die globalen Dimensionen: „Das Ausmaß der Diskriminierung und Bedrohung der christlichen Minderheiten im Iran, Saudi-Arabien und auch in Indien, Pakistan, Ägypten und Nigeria nehmen zu.“
Doch damit nicht genug. Während die Muslime/a in ständiger Todesangst leben, ist „das Leben der im Irak verbliebenen Christen … von täglicher Lebensangst“ geprägt.
Christentum wurde noch nie zuvor so drastisch als Auslöser von „Lebensangst“ gegeißelt, doch Frau Elika Steinkrach scheut auch hier nicht vor der bitteren Wahrheit zurück.

Frau Steinflach ist Präsidentin des Bundes der Vertriebenen und ihr gefallen Geschichten leider nicht, in denen Vertreibung ein Übel vieler Menschen ist, denn ihr geht es nur um die volksdeutschen Vertriebenen. Eine schöne Fake-Aktion dazu habe ich bei rebelart gefunden. Die Idee dahinter: Zwinge deine Widersacher dazu, zuzugeben, dass es ihnen nicht um allgemeine menschliche Interessen geht sondern allein die einer (WählerInnen-)Gruppe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s