Merkelchen: Rette unser Klima

Letzten Donnerstag war ich zufällig am tollen Berliner Hauptbahnhof als Greenpeace-Menschen dort riesige Transparente anbrachten, die Frau Merkel aus ihrem Kanzlerinnen-Schloss lesen sollte.

Zu meiner Ankunftszeit liefen da auch viele blaue und grüne von „Team Green“ rum, zwischen ihnen immer wieder Greenpeace-Leute, außerdem hingen da einige KlettererInenn in den Wanten. Die Situation sah für mich danach aus, dass Greenpeace hier schon aktiv war, mittlerweile aber wieder „Ordnung“ hergestellt werden sollte und die Transparente wieder nach Hause fahren müssen. Ich befragte also einen offiziellen aktiven dazu und er sagte, dass gerade noch aufgebaut wird. Schön!
Und was die Polizei dazu sage? Naja, die seien am Anfang immer *sehr* nervös, bis sie merken, dass da Menschen eine Aktion machen, ohne Bomben bei sich zu haben. Sobald sie wüssten, dass sie erst mal wieder Kaffee trinken gehen können, seien sie eigentlich recht zahm. Irgendwie süß…
Eindrücke…


Die böse Herrscherin – aka „ein langweilender Blick sie alle zu knechten“

Na denn hoffen wir mal, dass da was bei rumkokmmt. Wenn nicht, ich hab schon mein Silvester unter Palmen geplant…
\begin{sarcasm}
Es lebe die Standortpolitik!
\end{sarcasm}

Advertisements

3 Antworten zu “Merkelchen: Rette unser Klima

  1. „Hitler ist an der Erderwärmung schuld! Die Klimakonferenz-Religion und ihr Schwachsinn“

    http://freidemzen.wordpress.com/2009/12/08/hitler-ist-an-der-erderwarmung-schuld-die-klimakonferenz-religion-und-ihr-schwachsinn/

    Die Erderwärmung ist für alle Beteiligten eine tolle Sache – die Geschichte wird ausgeschlachtet wie ein zu blutig geratener Massenmord – und alle wollen dabei sein!

    Kritik ist hier nicht erlaubt – wie im besten totalitären Staate – und wo sind die anderen Szenarien – tot geschrieben!

    Weltuntergangsgaudi für alle!

  2. liebe wurst von peter,
    ich hab mir deine anderen würste angeschaut und finde, dass deine wurstansätze ganz gut sein könnten, wenn sie sich auch auf infos außerhalb der eigenen wurst beziehen würden. hyperlinks usw. sind eine tolle sache beim http und können den panisch-hyperaktionistischen eindruck der selbstreferenzialität beseitigen helfen.
    mwg
    wissenswurst

  3. Pingback: Ökologischer Fuhrpark « Mobilitätslösungen durch Fahrdienste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s