Laptop + Urlaub = So isses eben

Wenn ich hier aus der Rezeption vom Campingplatz rausschaue, sehe ich zum einen ein paar Meter weiter den Eingang zum benachbarten Hallenbad
rezeption

und wenn ich mich nach rechts drehe die lustigen CamperInnen. Die sitzen dann da so in einer Reihe auf zwei Bänken vor ihren Laptops und surfen fleißig im Netz – hier am Rezeptionsgebäude gibts wireless. Oft höre ich auch Leute per Skype mit anderen quatschen.
Ich vergleiche die Situation dann immer wieder mit meinen eigenen Camping- und Rumlungerurlauben von vor ein paar Jahren, mehr als zehn um genau zu sein. Ich hatte früher weder en Handy dabei geschweige denn einen Rechner, so einen besaß ich damals nicht einmal. Verabredungen für die Reise machten wir immer schon vor der Interrailtour aus. Das waren dann Treffpunkte wie:
„Bahnhof Barcelona Sants, am Montag oder Dienstag in der zweiten Urlaubswoche, 12.00 Uhr an Gleis eins“. Darauf war Verlass, meistens.

In der Hauptsaison werde ich hier an der Rezeption überflutet mit aufzuladenden Handys und Rechnern. Und ich komme manchmal nicht umhin, zu fragen, warum sie denn auf einem Campingurlaub ein Telefon oder einen Rechner brauchen…
Zu meiner Genugtuung kommt häufig ein doch verlegenes „Ja…. das brauch ich eben…“. Es gibt aber natürlich auch gute Gründe, zum Beispiel, dass die Zeit nicht stehen bleibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s